Über DAASI International

Erfolgsgeschichte

2000

Die Firmengründung

Gegründet wurde die DAASI International GmbH im Jahr 2000. Die ursprüngliche Belegschaft setzte sich aus ehemaligen Mitgliedern eines Forschungsprojekts des DFN (Deutsches Forschungsnetz) zusammen, die sich mit den Verzeichnisdiensttechnologien X.500 und LDAP beschäftigten (AMBIX, DFN Directory Competence Center).

Motivation

  • die Fortführung der DFN-Verzeichnisdienstprojekte und
  • der Aufbau von interessanten, abwechslungsreichen Arbeitsplätzen mit innovativen Technologien, einem engagierten Team und einem angenehmen Kundenstamm
DAASI International Bürogebäude Europaplatz 3 in Tübingen
2000-2005

Fünf Jahre DAASI International

In den ersten fünf Jahren beteiligte sich DAASI International an folgenden Projekten:

  • DFN-Projekt: Ausbau und Weiterbetrieb eines Directory-Kompetenzzentrums
  • Projekt DEEP („Definition of an European EduPerson“) für TERENA
  • Betrieb des elektronischen Telefon- und Mitarbeiterverzeichnis der Uni Tübingen
  • SUDALIS: Programmierung eines LDAP-Crawlers zur Erstellung eines zentralen Index für SURFNet
  • Expertise über Subject Gateways und fachwissenschaftliche Portale in Europa für BMBF-Projekt Digital Library Forum
  • Aufbau Verzeichnisdienst an der Universität Münster
  • Landesprojekt PKI/LDAP
  • Projekte für das ZDV der Uni Tübingen
  • Aufbau eines LDAP-Authentifizierungsdienstes für die Universität Duisburg-Essen
  • Anpassung OpenCA für Evang. Landeskirche
  • LDAP-Migrationsprojekt für ein Unternehmen in Schweden
  • Beratung und Schulung IdM-Projekt FH München
  • Konzept und Implementierung Metadirectory FH Bochum
  • Workshop zu LDAP bei DEKRA AG
  • Programmierung für DATEV eG
  • LDAP-Schulung und Erstellung von LDAP-Schema (hisPerson) für die HIS GmbH

u. v. m.

2005-2010

Ein Jahrzehnt DAASI International

In den Jahren 2006-2010 waren die folgenden Projekte für DAASI International von Bedeutung:

  • TextGrid I Projekt (Grid-Computing für Geisteswissenschaften)
  • Organisation des OpenLDAP Developer’s Day 2006 in Tübingen
  • Betrieb des elektronischen Telefon- und Mitarbeiterverzeichnis der Uni Tübingen
  • Einführung eines IdM-Systems an der FH Frankfurt
  • Metadirectory-Implementierung Teil 2 für FH Bochum
  • Metadirectory-Projekt an der Uni Kassel
  • Implementierung einer On-Line-Datenbank für die Purana-Bibliographie
  • Werkvertrag zur Beratung zu DFN-AAI für das DFN
  • IVOM (Interoperabilität und Integration der VO-Management Technologien im D-Grid)
  • Aufbau der technischen Infrastruktur für eine Niedersachsenweite Föderation (Nds-AAI I)
  • Implementierung Elektonisches Personenverzeichnis (EPV) für das ZDV der Uni Tübingen
  • LDAP-Beratung für das Universitätsklinikum des Saarlandes
  • Unterstützende Leistungen für den DFN-Verein bei der Integration von E-Learning-Systemen in die DFN-AAI (LDAP-Schema dfnPerson)
  • Erstellung eines Maßnahmen-Controlling-Tools für die FH München
  • Aufbau OpenLDAP etc (IdM-Projekt Phase I) für die UdK Berlin
  • Aufbau OpenLDAP und Entwicklung eines Passwortmodifikationstools für GESIS
  • Erstellung einer Praktikumsdatenbank für Institut für Medienwissenschaften der Uni Tübingen
  • Migration der Webseite der Indologie Göttingen in ein CMS
  • Gap-SLC (Dgrid Gap-Projekt zu Short lived Credentials)
  • Feinkonzept Shibboleth-basierte SSO-Lösung und projektverteilte Authentifizierung für BAW
  • Beratungs- und Entwicklungsleistungen zu Student Mobility für HIS GmbH
  • Aufbau PoC Shibboleth für IDS Mannheim und TU Ilmenau
  • Implementierung WSDL-Interface für TUSTEP für ZDV der Uni Tübingen
  • Machbarkeitsstudie OpenLDAP im Kontext von eSciDoc für FIZ Karlsruhe
  • Implementierung Passwort-Policy für einen Internetprovider
  • Entwicklung eines generischen Provisionisierungstools (ALOIS) für die Uni Augsburg

u. v. m.

2010-2015
  • Organisation der LDAPcon 2011 in Heidelberg
  • Projekt WSVDir 2.0 BAW
  • Forschungsprojekt TextGrid III
  • Forschungsprojekt DARIAH-DE I
  • Implementierung IdM für die UdK-Berlin
  • Shibboleth-Support für Nds-Hochschulen
  • Studie und Proof-of-Concept SSO-System für Landesmedienzenmtrum Baden-Württemberg
  • Software zur Vorregistrierung von Teilnehmer an der Deutschen Digitalen Bibliothek für FIZ Karlsruhe
  • Konzept und Aufbau eines zentralen Verzeichnisdienstes FH Bingen
  • HIS: Beratung und Entwicklung im Bereich Student Mobility
  • Integration LDAP-AD MPI Stuttgart
  • Relationen im Raum
  • LDAP-Beratung und Implementierung für Bosch-Rexroth
  • LDAP-Beratung Deutsche Bundesbank
  • LDAP-AD-Projekt FH Frankfurt
  • Shibboleth-Beratung bei mehreren Firmen u.a. in den Niederlanden
  • Aufbau LDAP-Cluster für die Uni Köln
  • Projekt “Digitales Lernen Bayern”: Implementierung von Shibboleth und Entwicklung eines Webportals zur Administration für das Kultusinisterium Bayern
  • IdM-Studie für Bosch
  • IdM-Projekt VRSG
  • IdM-Projekt Feinkonzept und Aufbau AD für MPI Erlangen
  • Shibboleth Implementierung Kantonsschule Zug
  • Weiterentwicklung des Metadata Extraction Tools für TERENA
  • GN3plus
  • Programmierung eines OpenLDAP-Overlays für die Deutsche Bundesbank
  • Anpassung DoSV-Konnektor für die Universität Gießen und Universität Erfurt
  • Implementierung Ambiguitätendatenbank für Graduiertenkolleg Ambiguität für die Universität Tübingen
  • Aufbau Shibboleth-Infrastruktur für GESIS
  • Entwicklung Shibboleth-Plugins für Kantonsschule Zug
  • OpenLDAP-AD-Synchronisierung für MPI Stuttgart
  • Feinkonzept IdM MPI Erlangen
  • AARC
  • OpenLDAP-basierte Anbindung an das Forschungsinformationssystem Converis für HS Fulda
  • Shibboleth PoC für HP USA
  • Programmierarbeiten am Text-Bild-Linkeditor von TextGrid
  • Anforderungsanalyse für Online-Datenbank Friedhof Weissensee für LDA Berlin
  • Implementierung einer topologischen Visualisierung von Suchergebnissen für Universität Lüneburg
  • Workshop MidPoint für Fortgeschrittene für Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz

u. v. m.

heute

DAASI International heute

Heute gehört DAASI International zu den führenden Open-Source-Anbietern in den Bereichen Federated Identity and Access Management (IAM) und Digital Humanities (DH).

Unsere Skills

Seit der Gründung im Jahr 2000 ist DAASI International nicht nur an Mitarbeiter*innen gewachsen, sondern auch an Fähigkeiten und Kenntnissen. Heute beherrscht DAASI International eine Vielzahl von fortschrittlichen Technologien (u.a. LDAP, Shibboleth), ist erfahren in sämtlichen Geschäftsbereichen (Hochschulen, Institute, Behörden, Unternehmen etc.) und kann neben einem breiten Leistungsspektrum (Consulting, Entwicklung, Support, Schulung etc.) auch ihre eigenen Produkte anbieten, z.B. die Open-Source-Software-Suite didmos.

Team DAASI International 2017
morgen

Vision Statement

Wir gehören zu den führenden Open-Source-Anbietern in den Bereichen Identity & Access Management und Digital Humanities. Durch die Unterstützung von Open Source und offenen Standards sowie durch unser Engagement in der Forschung zeichnen wir uns aus und leisten einen wertvollen Beitrag zum Gemeinwohl. Das Wohl unserer Kunden und Mitarbeiter*innen steht im Zentrum unseres Interesses und der Umgang ist von einem fairen, kooperativen und sozialen Miteinander geprägt.

Foto: Team auf der Dachterasse
Menü