Gaia-X Self-Sovereign Identity (SSI) Referenzimplementierung bereit für “Proof-of-Value”

Unternehmen stehen derzeit vor kritischen Fragen, deren Antworten über den Erfolgt von morgen bestimmen.

Logo Gaia-X Federation Services (GXFS)

 

Dazu gehören Fragen wie: Wie können die wirtschaftlichen Chancen von unternehmensübergreifenden Datenräumen (Data Spaces) und dem sog. Web 4.0 technisch verwirklicht werden? Wie kann man Zero-Trust-Netzwerke wirklich nachhaltig und sinnvoll implementieren oder auch nur den allgemeinen Anforderungen der DSGVO in einer datengetriebenen Wirtschaft gerecht werden?

Vereign und DAASI International unterstützen sie mit Hilfe moderner SSI-Technologie dabei, überzeugende Antworten auf diese Fragen zu finden.

In ganz Europa arbeiten verschiedene Konsortien die letzten Jahre daran, ein offenes und sicheres Ökosystem auf Grundlage von SSI zu entwickeln, um die damit verbundene Wertschöpfung möglich zu machen. Ein großer Teil dieser Arbeit fand im Rahmen von Gaia-X statt.

Im Januar 2022 begann unter der Schirmherrschaft von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. die Arbeit an einer ersten technischen Referenzimplementierung für die Gaia-X Federation Services (GXFS). Die Resultate wurden beim GXFS Summit in Berlin vorgestellt und haben überzeugt. Auf dieser starken Basis für Vertrauen und Interoperabilität kann nun weiter aufgebaut werden.

Drei der Kernkomponenten, der Organizational Credential Manager (OCM), Trust Services API (TSA) und der Personal Credential Manager (PCM) wurden von einem Konsortium der Vereign AG, einem Schweizer Pionier für Self-Sovereign Identity, und der deutschen Spezialistin für Identity Management, der DAASI International entwickelt. Unterstützend tätig wurde daneben die indische SSI-Entwicklerfirma AyanWorks. Dieses technische Team rund um die Vereign AG, lieferte alle Komponenten für die GXFS Community in Rekordzeit.

„Der resultierende Stack ist in vielerlei Hinsicht einzigartig“, erklärt Kalin Canov, General Manager bei Vereign Labs Ltd., „er wurde als Microservice-Architektur aufgebaut, und ermöglicht damit flexibles Deployment und gute Skalierbarkeit in Kubernetes. Verbunden mit einer Reihe an Schnittstellen ist das Endresultat eine äußerst anpassungsfähige und leistungsfähige SSI-Technologie Plattform für jegliche Arten von Organisationen.“

Zwischenzeitlich geht die Entwicklung und der weitere Ausbau der Komponenten durch Vereign und DAASI International weiter gut voran. Vereign und DAASI International suchen daher nach weiteren Organisationen und Firmen mit dem Ziel, konkreten Anwendungsfällen zum Erfolg zu verhelfen.

„Wir haben nun eine funktionstüchtige Lösung die es Organisationen erlaubt, Verifiable Credentials zu erstellen, empfangen, aufzulösen, zu verifizieren und zu verarbeiten. Die Integration in Unternehmensstrukturen geschieht dabei über ein integriertes Policy-Framework, welches in REGO kodiert werden kann“, erklärt Georg Greve, CEO von Vereign. „Vor allem die Trust-Services-Komponente ist einzigartig und essentiell für den Einsatz in einem professionellem Umfeld. Jetzt suchen wir nach Organisationen, die auf dieser Basis Werte für ihre Kunden, ihre Partner und sich selbst generieren wollen.“

—-

„Für die DAASI International ist dieses Projekt sehr wichtig, da es uns erlaubt klassische IAM-Systeme um eine SSI-Funktionalität zu erweitern. Daher sind wir sehr an der weiteren Kooperation mit Vereign interessiert“, sagt Peter Gietz, CEO der DAASI International.

Für mehr Informationen siehe: https://vereign.com/ocm.

Über Vereign

Verifizierbar und souverän („Verifiable & Self-Sovereign – Vereign“) – der Name ist Programm für die 2017 in Zug gegründete Vereign AG. Das Schweizer Unternehmen gehört zu den innovativsten Gründungen der letzten Jahre und war bereits 2019 im Rahmen des Digital Economy Award im Zürcher Hallenstadion für einen Publikumspreis nominiert.

Neben einer selbstsouveränen Identitätslösung bietet Vereign über den Einsatz von innovativer Blockchain Technologie nachprüfbare Beweissicherheit und Vertrauenswürdigkeit für Email und Dokumente. Nach Privacy-by-Design konzipiert, Daten-sparsam und Open Source natürlich.

Mehr Informationen unter: www.vereign.com

Über DAASI International

Die DAASI International ist Expertin für (föderiertes) Identity & Access Management mit Open-Source-Software. Seit der Gründung im Jahr 2000 bietet der der IT-Dienstleister aus Tübingen Lösungen in den Bereichen Identitätsmanagement, Zugriffskontrolle und Verzeichnisdiensttechnologien für Universitäten, Behörden und Unternehmen an. Darüber hinaus ist die DAASI International aktiv im Feld der Digital Humanities tätig und beteiligt sich an nationalen sowie internationalen Forschungsprojekten, wie der digitalen Forschungsinfrastruktur DARIAH-DE. Das Leistungsspektrum von DAASI International umfasst Beratung, Support, Hosting und Softwareentwicklung sowie individuelle Schulungen.

Mehr Informationen unter: www.daasi.de

Menü
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner