Die besten Teams leben von Vertrauen, einem Zusammengehörigkeitsgefühl, funktionierender Kommunikation und einem Freiraum für Ideen. DAASI International engagiert sich daher, diese Team-Qualitäten regelmäßig zu pflegen und zu fördern. Aus diesem Grund richtet DAASI International für ihre Mitarbeiter – neben Weihnachtsfeier, Sommerausflug, regelmäßigen Firmenfrühstücken und sporadischen Abendveranstaltungen – jährlich eine Klausurtagung mit Workshop aus. In den vergangenen zwei Jahren wurden auf diese Weise Firmenstrukturen und -prozesse mithilfe einer Organisationstrainerin neu definiert und durch einen Stärkentrainer individuelle Kommunikations- und Arbeitsstile aufgedeckt.

In diesem Jahr stand die Klausurtagung im Zeichen einer breitgefächerten Unconference und eines Kommunikationstrainings. Am Freitag sammelten sich die Mitarbeiter von DAASI International zur Unconference zusammen, um intern verschiedenste von den Mitarbeitern definierte Themen vorzustellen und zu diskutieren. So ging es um technische Themen wie Docker, Git Flow, G5-Netzwerke und die Zukunft von SSO-Systemen, aber auch um allgemeinere politische und datenschutzrelevante Fragen wie AI-Silos, die DSGVO oder interne Security – selbstverständlich immer mit Bezug auf die Konsequenzen für die Arbeit von DAASI International. Ebenso standen interne Prozesse und Anliegen im Fokus, bspw. Incident Responses, die Pflege des CRM-Systems, die Schaffung kreativer Freiräume, Gesundheit am Arbeitsplatz oder die Zukunftsausrichtung der Firma. Das Format der Unconference, in dem die Diskussion und nicht der Vortrag im Vordergrund steht, wurde von allen als sehr positiv bewertet.

Um kreativen Abstand zu gewinnen, fand das Kommunikationstraining am darauffolgenden Tag in einem Tagungshotel in Sonnenbühl statt. Die auf agile Teams spezialisierte Personal- und Kommunikationstrainerin Monika Kettler von STEPS führte die Mitarbeiter von DAASI International durch verschiedene kurze Theorieblöcke und praktische Übungen, in denen es u. a. um Team-Building, Selbst- und Fremdwahrnehmung, Kommunikationsstile, innere Antriebe und die Rolle von Projektleitern ging.

Die gelernten Lektionen werden in die internen Prozesse eingebunden, damit die Ergebnisse des Trainings mit größtmöglicher Effizienz nachgenutzt werden können. Aus einigen Unconference-Themen haben sich Task Forces gebildet, die diese Themen mit einem konkreten Arbeitsauftrag weiter bearbeiten werden. DAASI International dankt Frau Kettler vielmals für das tolle Training und ihren Mitarbeitern für die engagierte Mitwirkung.

DAASI International Klausurtagung 2018 DAASI International Klausurtagung 2018 DAASI International Klausurtagung 2018 DAASI International Klausurtagung 2018

Menü